Wir erschaffen haptische Kommunikationsprodukte

Haptische Erlebniswelten analog zur akustischen oder visuellen Kommunikation

Die taktile Kommunikation ist ein Kanal innerhalb der nonverbalen Kommunikation. Taktile Kommunikation wird oft synonym mit haptischer Kommunikation verwendet. Der taktilen Kommunikation liegen der Tastsinn, die haptische Wahrnehmung und Sensationen wie Kitzel, Berührung, Bewegung, Vibration, Temperatur, Druck und Spannung zugrunde. Als haptische Wahrnehmung (griech.: „fühlbar“, „zum Berühren geeignet“) bezeichnet man das tastende „Begreifen“ im Wortsinne, also die Wahrnehmung durch aktive Exploration im Unterschied zur taktilen Wahrnehmung, bei der das wahrnehmende Subjekt passiv berührt wird.

Kurz: Die passive Wahrnehmung über den Tastsinn (lateinisch tactus) wird als taktil, das aktive Ertasten auch als haptisch bezeichnet.

Unser Anspruch ist hoch. Wir glauben und beweisen mit unseren Arbeiten, dass anspruchsvolle Informationsvermittlung hervorragend auch mit eingeschränkten und ohne visuelle Signale funktioniert. Wir sind mit allen Kanälen professionell und wissenschaftlich vertraut. Dabei sehen wir nie Grenzen, sondern explorieren mit Neugier auch ungewöhnliche Möglichkeiten, immer auch iterativ mit Feedback durch die Zielgruppen.

Als Designer und Experten für Inklusion und Techniken für blinde Menschen gehen wir mit Insiderwissen in jede Beratung und jede Umsetzung. Dabei nutzen wir auch unsere gemeinnützige Organisation Anderes Sehen e.V., die, kurz gesagt, für Inklusionkonzepte für blinder Kinder steht, um nah an den Nutzern zu gestalten und jederzeit Tests mit der Zielgruppe durchzuführen.